Die Suche ergab 17 Treffer

von Prometheus1410
10. Jun 2010, 12:37
Forum: Rilke und Philosophie, Kunst, Psychologie, ...
Thema: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser
Antworten: 14
Zugriffe: 10492

Re: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser

Nun, ich will das gerne versuchen zu begründen. Zunächst einmal, es soll NICHT heißen, hier bist Du bloße Last, dort unter Gleichen. Und dennoch wage ich es, Dich aufmerksam machen, dass Dein Selbstverständnis als „Querdenker“ mich so lange befremdet, wie Du mir den Eindruck erweckst, schon allein ...
von Prometheus1410
10. Jun 2010, 09:07
Forum: Rilke und Philosophie, Kunst, Psychologie, ...
Thema: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser
Antworten: 14
Zugriffe: 10492

Re: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser

Ich erlaube mir einen Hinweis und möchte Dich @prometheus anregen, Dich auf das Forum bei "Aktion Mensch" zu konzentrieren. Gruß, Christoph Herzlichen Dank Christoph, unter dem Motto, eine Frage ist keine Klage, möchte ich wissen, warum Du mir den Ratschlag gibst mich auf das Forum diegesellschafte...
von Prometheus1410
8. Jun 2010, 21:02
Forum: Rilke und Philosophie, Kunst, Psychologie, ...
Thema: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser
Antworten: 14
Zugriffe: 10492

Re: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser

Nun wird also auch noch Ewald Stadler als "Autorität" zitiert. Da schmunzle ich allerdings nicht mehr. Und bleibe entschieden bei meinem Rückzug aus diesem Gespräch. stilz. ich kenne Ewald Stadler persönlich nicht, und für mich hat jeder Mensch etwas Besonderes, obwohl im Sinne meiner Betrachtungen...
von Prometheus1410
8. Jun 2010, 17:28
Forum: Rilke und Philosophie, Kunst, Psychologie, ...
Thema: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser
Antworten: 14
Zugriffe: 10492

Re: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser

Prometheus1410! Danke für dieses Kompliment: sedna hat geschrieben: „Und wenn dich das Irdische vergaß, zu der stillen Erde sag: Ich rinne. Zu dem raschen Wasser sprich: Ich bin.“ Und ich wünschte, daß Du mir nichts anderes unterstellen mögest, als Güte, wenn ich Dir jetzt sage, daß Dein Beitrag di...
von Prometheus1410
8. Jun 2010, 15:56
Forum: Rilke und Philosophie, Kunst, Psychologie, ...
Thema: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser
Antworten: 14
Zugriffe: 10492

Re: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser

Lieber Prometheus, also, wie Du John Gray - der in dem von Dir verlinkten Text vom "Tier Mensch" spricht, dem er jeden freien Willen abspricht; der Darwin zwar zu schätzen scheint, ihn aber unvollständig versteht ("Charles Darwin hat gezeigt, dass wir Tiere sind." Und "Der Kosmos aber, den er uns a...
von Prometheus1410
8. Jun 2010, 13:32
Forum: Gedichte
Thema: Frage zur erste Elegie
Antworten: 6
Zugriffe: 7173

Re: Frage zur erste Elegie

Grüß euch alle ganz lieb! Schließlich habe ich Mut zu lesen Rilkes Elegien. Es sind fünf Jahre vergangen, seit ich begann, Deutsch zu lernen. Aber es tut mir leid, daß nun ich auch nicht verstehen manche Satze kann. Also suche ich Ihre Hilfe. Für Ihre Mühe danke ich im Voraus. 1. Wer, wenn ich schr...
von Prometheus1410
8. Jun 2010, 07:29
Forum: Rilke und Philosophie, Kunst, Psychologie, ...
Thema: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser
Antworten: 14
Zugriffe: 10492

Re: melancholisch philosophische Frage an Rilke Leser

„Und wenn dich das Irdische vergaß, zu der stillen Erde sag: Ich rinne. Zu dem raschen Wasser sprich: Ich bin.“ Nun wir leben in einer Zeit, in der der Aberglaube Humanismus enttarnt wird. Hier z.B. durch John Gray http://www.klett-cotta.de/sachbuch_buecher_g.html?&tt_products=2325&backPID=170&seit...
von Prometheus1410
8. Jun 2010, 02:07
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Rilke - Gedichtinterpretation
Antworten: 6
Zugriffe: 9379

Re: Rilke - Gedichtinterpretation

@ Prometheus: Zu Deinen Ausführungen zum "Hörtyp, Sehtyp und Fühltyp" möchte ich daran erinnern, daß Rilke Synästhet war. Und zu allem, was Du über die "wahre Natur der Frau" sagst, und über das "dem Manne zugeordnete" Auge und das "der Frau zugeordnete" Ohr, möchte ich auf ein anderes Gedicht Rilk...
von Prometheus1410
7. Jun 2010, 18:53
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Rilke - Gedichtinterpretation
Antworten: 6
Zugriffe: 9379

Re: Rilke - Gedichtinterpretation

Vielen dank für deine Antwort. Doch kann ich die von dir genannten Videos leider nicht nutzen, da ich vorhatte das Gedicht zu rezitieren. Aber der weitere Inhalt deiner Nachricht war von nutzen, danke dafür, nur konnte ich in dem Gedicht keine parallele von der Anschauung der Menschen zur Arbeit fi...
von Prometheus1410
7. Jun 2010, 10:25
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Rilke - Gedichtinterpretation
Antworten: 6
Zugriffe: 9379

Re: Rilke - Gedichtinterpretation

Schönen guten Tag, Ich habe in Deutsch die Aufgabe einen Vortrag zu halten dem eine Gedichtinterpretation zu Grunde liegen soll. Ich suchte mir das Gedicht von R.M. Rilke "Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort" (1898) aus. Nun habe ich zwei Fragen: 1) Kann mir jemand einen Tipp, zur Musikunterl...
von Prometheus1410
21. Mai 2010, 22:13
Forum: Gedichte
Thema: " fünf Treppen hoch hinsetzen müssen..." was bedeutet das?
Antworten: 3
Zugriffe: 6157

Re: " fünf Treppen hoch hinsetzen müssen..." was bedeutet da

Worauf bezieht sich dieser Text? Und woher sind die "fünf Treppen"? Gruß gliwi http://www.rilke.de/roman/roman_14.htm Der Schluss und die fünf treppen, es ist die kabbalistisch logische erweiterung des jüddischen lebensbaumes von 4 zuständen auf der mittleren achse auf 5 somit der integration des 1...
von Prometheus1410
21. Mai 2010, 03:19
Forum: Gedichte
Thema: " fünf Treppen hoch hinsetzen müssen..." was bedeutet das?
Antworten: 3
Zugriffe: 6157

" fünf Treppen hoch hinsetzen müssen..." was bedeutet das?

Dieses habe ich versucht mit Hilfe des "Glasperlenspiels" sprich der Überschreitung der Kabbalah anzudeuten, doch das ist nur für Fachleute einsichtig, die sich mit Quanten- und Metaphysik beschäftigen, das würde möglicherweise für den, den das nicht interessiert zu weit führen. So wie die Relativit...
von Prometheus1410
20. Mai 2010, 17:40
Forum: Gedichte
Thema: Interpretation/Analyse des Gedichtes "Natur ist Glücklich"
Antworten: 10
Zugriffe: 7862

Re: Interpretation/Analyse des Gedichtes "Natur ist Glücklic

. ..Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein... Herzlichen Gruß stilz Sehr schön ausgedrückt, nun ich beziehe mich auf eine andere Stelle IST ES MÖGLICH Ist es möglich, denkt es, dass man noch nichts Wirkliches und...
von Prometheus1410
20. Mai 2010, 11:53
Forum: Gedichte
Thema: Interpretation/Analyse des Gedichtes "Natur ist Glücklich"
Antworten: 10
Zugriffe: 7862

Re: Interpretation/Analyse des Gedichtes "Natur ist Glücklic

Lieber Prometheus 1410, nun ja --- es ist ja schön und gut, sich auf seine eigenen Erfahrungen zu beziehen, wir alle tun das in gewisser Weise, ob wir es nun wollen oder nicht... Aber: sollte es, wenn man über ein Rilke-Gedicht spricht, nicht in erster Linie darum gehen, was Rilke in diesem Gedicht...
von Prometheus1410
20. Mai 2010, 11:26
Forum: Gedichte
Thema: Interpretation/Analyse des Gedichtes "Natur ist Glücklich"
Antworten: 10
Zugriffe: 7862

Re: Interpretation/Analyse des Gedichtes "Natur ist Glücklic

Lieber Prometheus, es erschließt sich mir nicht, wie Du von Rilkes "Natur ist glücklich" darauf kommst, die Frau wäre "die wahre Natur und nicht der Mann". Meinst Du wirklich, mit dem "uns" in der ersten Zeile wären nur die Männer gemeint? Und die Frauen wären in dieses "Lyrische Wir" nicht mit ein...